Blut durchzieht den Koran

Vor Kurzem hatten wir in unserer Alt-Männerrunde eine Diskussion über die Staatsmacht.

Die Mehrzahl war der Meinung unsere Regierung wäre ein zahnloser Tiger und in dem Zusammenhang stelle ich eine Frage:

Würde der deutsche Staat einer christlichen Gemeinde verbieten  (egal ob ev. oder Kath.) schriftliche Botschaften zu verbreiten, die gewalttätig sind, oder die öffentliche Ordnung stören. Was glauben Sie?

Antwort: na klar

Also wenn eine christliche Gemeinde in Deutschland öffentlich dafür wirbt Gläubige Hindus, Buddhisten, Muslime , oder Juden zu töten, dann würde der deutsche Staat zum Schutz dieser Menschen sofort alle Maßnahmen ergreifen und diese schriftlichen Botschaften verbieten?!  Das glauben Sie?

Antwort: klar

Da war ich aber sehr beruhigt, stellte dann aber noch fest, nur, wenn das so ist, dass der deutsche Staat schriftliche Botschaften von christlichen Gemeinden die zum Hass und zum Töten aufrufen, mit aller ihm zur Verfügung stehenden Macht verbieten würde,  warum schützt dann der deutsche Staat nicht uns deutsche Bürger vor den Muslimen, die mit ihrer schriftlichen Botschaft, dem  Koran aufgefordert werden uns zu töten. Und das seit vielen Jahren.

Fragezeichen sah ich in den Gesichtern.

Ganz konkret: Warum verbietet der deutsche Staat nicht dieses Anleitungshandbuch zum Töten.

Keine Ahnung-ja und davon viel!

Verdammt noch mal, wie viele Menschen müssen denn noch erstochen, erschossen, totgetreten, oder vergewaltigt werden nur weil es dieses Handbuch zum Töten von sogenannten  Ungläubige  befiehlt?

Es würde einem Großteil der in Deutschland lebenden Bevölkerung den Glauben wieder geben, dass wir unsere Grundrechte-, Bürgerrechte- sowie Freiheits-/Menschenrechte wieder ausleben könnten.

Das aber wird nicht möglich sein, so lange islamgläubige unter uns lebende Menschen von ihrem Allah als die wertvollsten Menschen auf Erden beschrieben werden, die diese religionsverbrämte Mord-Ideologie Wort für Wort ausführen.

In Hunderten von Koranversen werden wir die „Ungläubigen als die abscheulichsten Wesen in Allahs Schöpfung dargestellt – wir werden entwürdigt, dämonisiert, terrorisiert und tödlich bedroht.

Wir müssen sofort damit aufhören uns als total-tolerante  liberale Luschen auf zu führen, sondern als mündige Staatsbürger unsere Rechte einfordern.

Und besonders geht es darum, die Dinge beim Namen zu nennen.

Ein Islamist ist vielleicht ein besonders Koran belesener Muslim, aber er ist ein Muslim. Wir müssen mit der Verschleirerungsrhetorik aufhören, bis zum Überdruss darauf zu verweisen, dass Koranpraktizierende  Muslime die  von ihrem Gott befohlene Anweisungen durchführen  „nichts mit dem Islam zu tun“ hätten.

Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam.                       Recep Erdogan, türkischer Präsident, 2008

„Millionen Gutmenschen“, egal ob oder wen sie wählen denn die Grünen, die  SPD , die Linke , der FDP und der CDU und einer beträchtlichen Anzahl ihrer Wähler verschließen die Augen vor der Realität.

Von diesen Beschwichtigern und anderen Augenverschließern hört man immer wieder „Nicht der Islam hat ein Gewaltproblem, sondern Vereinzelte, die den Islam für ihre Macht instrumentalisieren und missbrauchen.“

Tatsächlich? benutzen der Islam und der Islamismus denn verschiedene Ausgaben des Koran?

Millionen  Muslime beten täglich oft 5 X und lesen die Suren in denen zum Töten von Ungläubigen klar und unmissverständlich aufgerufen wird und geben sich scheinheilig friedfertig, bis zum Tag an dem ein Imam zum allgemeinen Angriff gegen die Ungläubigen bläst, und sich dabei auf den Koran und seinen Gott Allah bzw. dessen Stellvertreter Muhammed beruft.

Beweis: Nach dem Umsturzversuch von säkularen Soldaten die einen islamischen Staat verhindern wollten, riefen Imame aus den Moscheen die  gesamte Bevölkerung auf zur Unterstützung des neuen Muhammed aus der Türkei, , gegen die Feinde des Islam auf die Straße zu gehen und viele Millionen folgten dem Aufruf.

Weltweit beginnen täglich in großer Zahl besonders stramm gläubige Moslems, die den Tag des allgemeinen Angriffs nicht abwarten können, Ungläubige auf unvorstellbare Weise zu massakrieren.  ( von sogenannten „ physisch belasteten Einzelfällen).

Und wenn den Grün, Rot, Schwarz, Linken nichts gescheites mehr einfällt zur Verteidigung der von ihnen gehätschelten Mördern in unserem Land , hört man: aber sind ja nicht alle so!!!

Na, dann ist es ja nicht so schlimm…… nur wenn es laut dem Bundesamt für Verfassungs-schutz Anfang 2017  mehr als 1.600  Muslime in Deutschland gibt die zum islamisch-terroristischen Personenpotenzial zählen und mehr als 9.700  bekannte Salafisten gibt, (die Betonung liegt auf „bekannt) dann ist es nicht schwer zu vermuten, dass sich in der Gesamtzahl von ca. 4,7  Muslimen eine nicht unbeträchtliche Zahl von Schläfern verstecken, die auf ein Zeichen zum Angriff auf unsere unbewaffnete Bevölkerung warten.

Der aufmerksame Leser wird sofort bemerkt haben, dass die in den Jahren 2015/16 ca. 200.000 illegal eingewanderten hochqualifizierten Fachkräfte, laut einiger Politiker „geschenkte Goldstücke“, als Gefahrenpotenzial nicht aufgeführt sind.

Die für uns alle hochbrisante Gefahr besteht insbesondere darin, dass jeder Muslim an die Sure 3 Vers 110 zu glauben hat  (und gerne daran glaubt)

Ihr seid die beste Gemeinde, die für die Menschen entstand. Ihr heißet was Rechtens ist, und ihr verbietet das Unrechte und glaubet an Allah.

Und was liest der von seinem Allah über alle Mitmenschen erhabene Gläubigeg?

Der Ungläubige kann umgebracht, gehaSSt, bestraft, vergewaltigt, verspottet, versklavt, enthauptet, gefoltert, beleidigt, verdammt, getäuscht, bestohlen, entführt und erniedrigt werden. Gegen die Ungläubigen können und dürfen auch Verschwörungen geplant werden.

Die in hunderten Passagen des Korans zutage tretende Gesinnung ist geeignet, immer aufs neue das Verhältnis zwischen den Muslimen und anderen Menschen zu vergiften.“

Liegt in unserem eigenen Land ein von einem ISlam Gläubigen getöteter  sogenannter Ungläubiger in seinem Blut, dann wird das von Muslimen als “ein von Allah gegebenes Recht“ angesehen.

Sollte weiterhin die Mehrzahl der in Deutschland lebenden Bürger ihre Augen abwenden und nicht ihre Stimme gegen diese Ungeheuerlichkeiten erheben, dann werden wir bald die gleichen Verhältnisse haben wie sie üblich in iSlamisch regierten Ländern sind.

Durch Scheingerichte auf der Grundlage der islamischen Gesetze werden neunjährige Mädchen, in die „gesetzlich Ehe“ gezwungen.

Die Frauen werden in muslimischen Staaten entmenschlicht, unterjocht und als minderwertig behandelt.

Das Zeugnis einer Frau vor Gericht ist nur die Hälfte des Zeugnisses eines Mannes wert.                Frauen brauchen Zustimmung von ihrem männlichen Vormund, um das Land zu verlassen, oder sogar wie  in Saudi-Arabien, um ihr Heim zu verlassen.

Frauen können keinen Pass ohne Zustimmung des Vormunds erhalten. Ein Mann kann jede Frau heiraten, die er wünscht. Männer dürfen vier Frauen und eine unbegrenzte Anzahl von vorübergehenden Ehen (mut’a) haben, aber Frauen können nur einen muslimischen Mann heiraten.

Ehrenmorde gehen weiter, während die iSlamischen Regime beide Augen zudrücken.

Basierend auf dem Gesetz,  müssen Frauen vollen Zugang und ungehinderte sexuelle Verfügbarkeit für ihren Mann bieten.

Der Mann kann verhindern, dass seine Frau einen Arbeitsplatz hat oder einen technischen Beruf ausübt, der mit den Interessen der Familie oder der Würde von ihm oder seiner Frau unvereinbar ist.“

Männer können eine einseitige Scheidung einleiten. Frauen erhalten nur die Hälfte dessen, was Männer bei einer Erbschaft bekommen. Eine Frau erhält nur ein Sechstel eines Erbes, wenn sie einen Sohn hat, wenn ihr Mann stirbt.

Wenn sie nur eine Tochter hat, würde das Erbe nicht automatisch an sie gehen. Die Familie des verstorbenen Ehemannes – Brüder, Geschwister und Eltern – hätten ebenfalls Anrecht darauf. Frauen ist das Richteramt verwehrt.

Die Liste der ehrabschneidenden, menschenunwürdigen, von vielen Millionen unterdrückter Frauen auf der ganzen Welt, geht noch ellenlang weiter.

Und es betrifft ja nicht nur die Frauen, sondern der radikale Islam beherrscht durch seine religiösen Gesetze, die Scharia, die komplette  Gesellschaft. Der radikale Islam dominiert die täglichen Entscheidungen der Menschen und übt massive Kontrolliere  in Sachen Essen, Kleidung, Geselligkeit, Unterhaltung, einfach alles!

Und völlig verdreht ist es, sobald in unserem Land klarsehende und klardenkende Menschen ihre Stimme erheben gegen dieses schreiende Unrecht, dann schallt aus allen politischen Ecken: hört auf mit Eurem Hass gegen den ISLAM das ist eine friedliche Religion und wir haben Religionsfreiheit.

Sicher, aber Religionsfreiheit bedeutet Bekenntnisfreiheit und nicht praktizierte Handlungsfreiheit zur Auslöschung von Menschen in Deutschland und der gesamten Welt.

Wir, die Mehrheit in unserem Land müssen aufhören durch Schweigen, die tägliche Gewalt, die täglichen Angriffe von Muslimen  gegen Menschen in unserem Land einfach zu über-sehen und damit zu dulden!!!

Diejenigen, in politischen Ämtern die den Unterdrückern und den Islamisten weiterhin Legitimität geben, müssen zur Verantwortung gezogen werden.

Einziger Lichtblick:    Höchstwert: Deutsche lehnen Islam so sehr ab wie nie zuvor!

„Mal sehen wie im September gewählt wird!

Advertisements

Luckes neue Partei

Der Professor Lucke will eine neue Partei gründen, eine Partei, in der liberal-konservative Kräfte das Sagen haben.

Also eine FDP 2.0.  Das wird mit Sicherheit kein Zuckerschlecken, denn gegen einen Lindner mit seinen seit vielen Jahren erfahrenen Politik- Profis, bekommt Lucke und Anhänger keinen Stich und das, obwohl die FDP 2/3 ihrer Wähler verloren hat.

Hingegen werden einige 100.000 Patrioten in Deutschland den nationalkonservativen  Kurs von Frauke Petry begrüßen und endlich einmal Licht am Ende des Tunnels sehen!

Die zwar verkleinerte AfD wird zu einer echten Alternative für Millionen Wähler, weil sie jetzt das anpacken kann, was Lucke zwar gesagt aber leider nicht umsetzt hat.

Bezogen auf die Aussage von Wulf: „Der Islam gehört zu Deutschland“ sagte er sehr treffend:

„Es wäre falsch und töricht, sich pauschal und undifferenziert so zu äußern, sondern“, so Lucke, „was zu Deutschland gehöre, müsse präzise „von Deutschland her gedacht werden“!

Und wichtig seine Erkenntnis: Die aus dem Koran abgeleiteten Rechtsvorstel-lungen sind mit dem GG nicht vereinbar!

Aha, So so. Ja und jetzt?  Jetzt, nachdem Lucke mit seinen Wirtschaftskollegen  wieder eine neue Partei gründen will, wird das, von mehr als der Hälfte der deutschen Bevölkerung als besonders großes erkanntes Problem begraben, wie Köpfen, Vergewaltigen, Abstechen, Erschießen, nur weil man sich weiter ducken und dem Mainstream unterwerfen will.

Weiter ducken, den Mund halten und still zusehen wie unsere Mädchen und Frauen von überwiegend muslimischen Herrenmenschen bedrängt und oft sogar vergewaltigt werden.                                                                                         Das  wollen aber viele Millionen Bürger in unserem Vaterland nicht mehr.

Einfach zur Tagesordnung übergehen, nachdem auf offener Straße oder auf Bahnhöfen meist junge deutsche Männer so lange auf den Kopf getreten werden, bis sie Vollinvalide oder tot sind.                                                                                    Das wollen aber viele Millionen Bürger in unserem Vaterland nicht mehr!

Aus Political Correctness verschämt wegschauen müssen deutsche Eltern wenn sie hören, dass ihre eigenen Kinder von muslimischen Kindern, als  Außenseiter geschlagen, getreten, bestohlen und sogar sexuell belästigt werden, ange-fangen vom Kindergarten bis über die Schule

Alles das wollen viele Millionen Bürger in unserem Vaterland nicht mehr!

Die AfD, unter der Parteivorsitzenden Frauke Petry, mit dem Anspruch eines nationalkonservativen Kurses, muss  keinen Rechtsruck fürchten, sondern ganz im Gegenteil, er muss von innen und wird von außen beschleunigt werden.

Begünstigt durch die unerträgliche Masseneinwanderung, (überwiegend Muslime) durch Hundertausende zu 99%  abgelehnte Scheinasylanten.

Die nicht abgeschobenen  „Wanderasylanten“  leben auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung mit zum Teil aggressiven Forderungen, wie Hausbesetzungen. Ein finanzielles Zubrot erarbeiten sich die armen „Wirtschaftsflüchtlinge mit  Rauschgifthandel, Prostitution, Diebstahl und Raub!

Viele Millionen Eltern und Großeltern werden die AFD mit ihrem Kreuz unterstützen, wenn sie sich der Frühsexualisierung von Kindern entgegen-stemmen und den Kampf für die schweigende Mehrheit aufnehmen.

Sobald die vorgenannten Themen klar und ohne Ängste im Internet, immer und immer wieder aufs Neue von der AFD behandelt werden, schnellen Empörungswellen hoch, die dramatisch  anwachsen können, weil der bisher gegängelte Erwachsene endlich einmal seine Stimme vertreten sieht.

Die Kräfte der AFD werden sich potenzieren durch Millionen von „Nichtwählern“ die es endgültig leid sind, als Nazis beschimpft zu werden und als „Weltsozialamt“ ausgeplündert zu werden!

Die nationalkonservative AfD wird einen explosiven Auftrieb erleben und der Anspruch der verjüngten AFD ein wirklicher Vertreter des Volkes sein. Die Anhängerzahl wird sehr schnell zu einem 2-stelligen Ergebnis führen.

Was ist ein Deutscher schon Wert?

Wie viele Deutsche müssen in unserem Vaterland noch von Muslimen erschlagen, tot getreten, erstochen, erschossen, verbrannt oder vergewaltigt werden, bis es einen gewaltiger Ruck in der Bevölkerung gegen diese von ihrem Koran aufgehetzten Mitbürger des friedlichen Islam gibt.
Die von uns gewählten und hochdotierten Politiker kriechen ja Scharenweise den Islamischen Friedensverkündern in den Bereich der sehr dunkel ist.
Das einzige hieraus zu ersehende Ziel kann nur sein, dass ein Teil unserer kriminellen Vereinigung von Volkszertretern mit Unterstützung der europäischen Parlamente ein“ Eurabien “ formen will und das mit allen Mitteln, die einer EU-Schmarotzer-Mafia-Bande würdig sind.
In Gesprächen mit Freunden, Bekannten oder Nachbarn ist immer wieder zu hören, das sind doch alles nur Einzelfälle. Wirklich?
Es gibt einige Menschen die haben sich die unendliche Mühe gemacht, so weit es machbar war, chronologisch Morde aufzulisten.
Dafür ein großes Dankeschön.
Nach zu lesen unter: https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/02/06/liste-der-von-auslandern-in-deutschland-getoteten-deutschen-2/
Uns Deutschen und darüber hinaus allen Europäern wird die Identität geraubt und die Demokratie unterlaufen.
Wir sind erheblich mehr in unserem Vaterland als die politischen Dirigenten glauben und wir werden die Macht der Medien und die geistige Manipulation überwinden.
Aus Angst schweigen die meisten Menschen noch, wie im 3.Reich und glauben, es wird sich schon etwa ändern! Und das wird es auch!
Dieses moralische Fehlverhalten von einem Großteil unserer Politiker die in Verantwortung stehen, wird eines Tages von der Bevölkerung in Klarsicht gesehen und ich weiß nicht ob genügend Laternenpfähle da sind, auf die diese Identitätszerstörer aufgehängt werden.
Die Politiker verkaufen uns seit Jahren für dumm mit aktiver Unterstützung der Medien.
Sehen wir uns doch nur die Massen von angeblichen Asylanten an (die überwiegend Moslems sind) von denen selbst nach Auskunft der staatlichen Stellen nur ca. 1-2 % Anspruch auf Unterstützung in unserem Land haben.
Und der übergroße Rest?
Anstatt bei sich Zuhause für Freiheit, Gerechtigkeit und ein lebenswertes Leben zu kämpfen, lassen die allermeisten dieser Helden, ihre Frauen, Töchter, Mütter und ihren oft zahllosen Kleinen Kinder und Wehruntüchtigen Alten zurück mit dem festen Wissen, dass bei dem nächsten Ansturm der wahren Befolger des Islam, vergewaltigt, verschleppt oder getötet wird.
Und was machen unsere Volkszertreter?
Anstatt dass klare Regeln mit Einwanderungskriterien aufgestellt werden, laden sie Hunderttausende unqualifizierte Sozialanspruchsteller ein, wedeln mit Geld, Wohnung, Kleider und angeblichen Arbeitsmöglichkeiten.
Ein Blick auf die Todeskähne die in Italien oder sonst wo ankommen zeigt, alles hochqualifizierte Fachkräfte die bei uns landen.
Es ist eine Schande!
Jeden Tag müssten Millionen Menschen  aus der „schweigenden Mehrheit“ in Deutschland, ja in ganz Europa auf die Straße gehen, protestieren damit diese politischen Strippenzieher beim Namen genannt und bloßgestellt werden.
Genauso müssen die Medien spüren, wie verachtenswert sie sind , weil sie dieses Menschenverachtende System stützen.
Und das geht am besten, indem jeder der seine Familie nicht mit diesem Dreck weiter beschmutzen lässt, keine Publikation mehr kauft.
Unsere Kinder und Kindeskinder werden ihrer Zukunft beraubt, durch die politischen Plünderer und wahrheitsverdrehenden Schmierer.
Jeder Bürger der noch bei Sinnen ist und nicht wie eine große Anzahl von linken, roten Gutmenschen von der Drei-Affen-Krankheit befallen ist, sollte rausschreien welche Ungerechtigkeit unserem Volk geschieht.
Wenn wir es jetzt nicht tun, werden wir das Resultat erleben. Sure für Sure.
Z.B. Sure 9, 5 tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf!
„Keiner ist anbetungswürdiger als Allah – ,Mohammed ist Sein Kurier.“ Diese hirnverbrannte Ideologie lässt Muslime töten und zwar uns!
Gewalt, im Namen Allahs beschrieben im Koran wird von Isis, Hamas, Hisbollah, Boko Haram und vielen Verbrecherbanden weltweit Wort für Wort umgesetzt.
Angesichts aktueller Bilder von barbarischer Zerstörung  und Gewalt im Namen der friedlichen Religion Islam, fällt seit wenigen Jahren etwas besonders auf.
Jeden Tag sind immer mehr muslimische Frauen mit Kopftuch, als Fahnenträger dieser mörderischen Ideologie, die als Religion verbrämt wird, auf unseren Straßen zu sehen.
Das Kopftuch ist das Hakenkreuz des Islam!
Denn das muslimische Kopftuch steht als Symbol mit Attributen wie Rückwärtsgewandtheit, Intoleranz, Frauenfeindlichkeit, Abgrenzung, brutale Schreckensherrschaft, Menschenverachtung und Grausamkeit gegenüber andersartigen Menschen und wird bewusste als Symbol eingesetzt.

Wer auf ein religiöses Symbol wie das Kopftuch beharrt, macht bewusst gemeinsame Sache mit Fundamentalisten und kann sich nicht auf die Ausrede, ein Kopftuch sei nur ein modisches folkloristisches Accessoire berufen.
Der Islam wütet durch nahezu sämtliche Regionen, die er religiös vereinnahmt und die Bevölkerung brutal unterwirft.

Es gilt festzustellen, dass es sich bei dem Islam um eine menschenverachtende Welteroberungs-Ideologie handelt, zu vergleichen mit Nationalsozialismus und Kommunismus. Nur das der Islam die verbrecherische Ideologie als angebliche Religion getarnt hat.
Dabei ist es nicht wichtig ob der einzelne Moslems sagt, dass er mit bestimmten Aussagen im Koran nicht übereinstimmt, sondern der Islam hat Wort für Wort im Koran festgeschrieben was der Moslem zu tun und zu lassen hat.
Gemäß dem Islam sind alle „moderaten“ Moslems k?fir genauso wie der Rest der Welt und wie man sie behandeln muss steht im Koran der Sira und den Hadithen. Nämlich Töten Töten Töten.

Auf eine Lösung hoffend, haben viele Menschen auf eine politische Kraft gehofft und glaubten sie in der AFD gefunden zu haben.
Das Wahlergebnis in Sachsen, Brandenburg und Thüringen hat gezeigt, dass von den 40-50% Nichtwählern und einige Stammwähler der so genannten etablierten Parteien wach geworden sind und der AFD  9,8% in Sachsen, 12,2% in Brandenburg, sowie 10,6% in Thüringen auf Anhieb gelang.

So steil der Aufstieg der AFD bisher gewesen ist, doch jetzt muss die AfD zeigen, dass sie ordentliche parlamentarische Arbeit leistet und sich nicht selbst zerlegt, wie es die Piraten taten. Die stürzten nach einem zwischenzeitlichen Höhenflug bekanntlich ab. Dass die AfD das gleiche Schicksal ereilt, genau darauf hoffen die anderen Parteien.
Die AfD ist nicht im Stil eines Hochschullehrers zu führen, genau das aber versucht der Volkswirtschaftsprofessor Lucke und sein Pendant, der frühere IBM-Manager Hans-Olaf Henkel.
Ich bin nicht besonders Kenntnisreich im Islam, sagte Lucke und auf die Frage wie er dazu stehe, dass der Islam seit dem 14oo Jahren mehr als 200 Millionen Tote gefordert hat.
Lucke, der Kenntnislose verbat sich diese „pauschale Verurteilung einer großen Religionsgemeinschaft“ und man dürfe mit ihr so nicht umgehen“. Lucke meinte allen Ernstes, er habe als Universitätsprofessor viel in islamischen Ländern wie Syrien, Jordanien und Libanon gearbeitet und „viele nette Muslime kennengelernt“, die ihm gesagt hätten, „der Islam verbiete das Töten von Unschuldigen“. Ach so und das Muslime den Koran Wort für Wort umsetzen gilt dann wohl auch nicht mehr für die Sure 9, 5 tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf!
Wollen wir Bürger in Deutschland wirklich eine Veränderung?

Dann gibt es nur eines: AFD, Pegida, Pro, Freiheit und Republikaner müssen sich zusammenschließen und schon werden aus dem riesigen Lager der NCHTWÄHLER die größte Deutschland rettende Partei!?
robinkaufmann1@gmail.com

Wacht doch endlich auf!

Kein Islam Kritiker oder sogenannter Islam Hasser hat so klar ausgedrückt was der Islam ist, wie das der von unseren Politikern verhätschelte Präsident der Türkei Erdogan gesagt hat.

Auf die absurde Unterscheidung des Westens zwischen Islam und Islamismus angesprochen bemerkte er verärgert: es gibt „nur einen Islam. Basta

Also auch für den gutmütigsten Deutschen zu verstehen: wie Alkohol und Alkoholismus untrennbar miteinander verbunden sind, so verhält es sich auch mit dem Islam und dem Islamismus. Eigentlich klar oder?

Wenn unsere Politiker mit Hilfe der Gewerkschaften, der Kirchen und vielen Millionen von träumenden Gutmenschen weiterhin, der antidemokratischen Gesinnung des Islam, und deren auf Welteroberung bedachten Charakter alle Türen öffnen, dann wird es nicht mehr lange dauern, dass Muslime unseren Alltag bestimmen.

Der größen-wahnsinnige Präsident der Türkei hat es für jeden unmissverständlich klar ausgesprochen:

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme, die Gläubigen unsere Soldaten“.

Und die muslimische Munition, sind die gebärfreudigen Frauen.

Nicht nur Erdogan, sondern auch der vorherige ehemalige Ministerpräsident der Türkei Necmettin Erbakan teilte seine wahren Absichten zu der invasionsartigen Massenimmigration Europas mit Muslimen mit:

„Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan. Wir werden ganz sicher an die Macht kommen, ob dies jedoch mit Blutvergiessen oder ohne geschieht, ist eine offene Frage“.

(aufgenommen vom BND auf-genommen am 15.04.2001)

Zwei nach außen hin unterschiedlich auftretende Gruppen haben die gleiche Aussage:

1) IS, Boko Haram und viele weitere „wahre Muslime“..

2) Ali Ugur Bulut, der Istanbuler Chef der größten  Jugendorganisation der Türkei, ist Vorkämpfer für die Ziele des Islam und sagte: wir treten ein für eine Gesellschaft, die den Islam nicht nur als Religion, sondern als eine Lebensweise auffasst. Eine Gesellschaft, die nach dem Vorbild unseres Propheten Mohammed lebt, genau nach dem Koran, Wort für Wort.

Sehen wir uns doch einige Worte des Propheten Mohammed an, die Muslime in unsere Gesellschaft einbringen und die wenn wir sie nicht befolgen, für uns Alle Nachteile mit sich bringen.

„Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Prediger“.

Nun, steht im Koran, wer nicht bereit ist, dieses muslimische Gebet zu sprechen, steht unter dem Fluch Allahs und ist der ewigen Hölle verfallen.

(Genau das wird ja von IS etc. sowie weltweit von allen gläubigen Muslimen wo der Islam das sagen hat auch angewandt also, Wort für Wort befolgt).

Im Einzelnen können wir uns ja schon einmal darauf vorbereiten, was der Islam für uns bereit hält.

  1. Sure, 29: O, Gläubige, nehmt euch keine Ungläubigen zu Freunden, wenn Gläubige vorhanden sind.

(Das ist eine der Ursachen, weshalb Muslime sich nicht integrieren wollen und auch nicht dürfen).

  1. Sure, 62: Laßt uns Fluch über die Ungläubigen senden.
  2. Sure, 172: Glaubt daher an Allah und seinen Gesandten, sagt aber nichts von einer Dreiheit. (Dreieinigkeit)
  3. Sure, 73: Wahrlich, das sind Ungläubige, die sagen: Allah sei Christus, der Sohn der Maria.
  4. Sure, 129 die Ungläubigen werden der Hölle Genossen sein.
  5. Sure, 13: Ebenso als dein Herr den Engeln offenbarte: „ Ich bin mit euch, stärkt daher die Gläubigen, aber in die Herzen der Ungläubigen will ich Furcht bringen; darum haut ihnen die Köpfe ab und haut ihnen alle Enden ihrer Finger ab.“

Ach ja wir dürfen nicht vergessen, dass der gläubige Muslime den Koran Wort für Wort um zu setzen hat. IS lässt grüßen!

  1. Sure, 56: Die Ungläubigen, welche durchaus nicht glauben wollen, werden von Allah wie das ärgste Vieh betrachtet.

Ebenfalls bitte nicht vergessen: UNGLÄUBIGE SIND WIR, also Sie, und ich und unsere gesamte Familie.

Jetzt sind die Ausdrücke von einigen Moslems dem träumenden Deutschen gegenüber besser verständlich: DU DEUTSCHER HUND! DU SCHWEINEFRESSER u.v.m.

  1. Sure, 10, 20: Für die Ungläubigen sind Kleider aus Feuer bereitet und siedendes Wasser soll über ihre Köpfe gegossen werden, wodurch sich ihre Eingeweide und ihre Haut auflösen. Geschlagen sollen sie werden mit eisernen Keulen.
  2. Sure, 105, 118: Das Feuer wird ihr Gesicht verbrennen und aus Angst werden sie den Mund verzerren (und ihr Leib wird schrumpfen)…
  3. Sure, 65, 67: Die Ungläubigen hat Allah verflucht und für sie das Höllenfeuer bereitet. (an dem Tag Tage, an welchem ihre Angesichter im Feuer umhergewälzt werden.
  4. Sure, 29 Wir wollen den Ungläubigen Ketten um den Hals werfen.

36, Sure, 71: Damit die Lebenden sich warnen lassen und das Urteil an die Ungläubigen in Erfüllung gehe.

Über viele Jahre wurden Muslime in den Moscheen immer weiter mit dem politischen Islam ideo­logisiert.

Es ist seit Jahren ein offenes Geheimnis, welche Moschee­vereine im Zentral­rat der Muslime organisiert sind, welche Kontakte diese Moschee­vereine zu Saudi Arabien und anderen undemokratischen  Ländern haben, welcher Beziehung dort hin bestehen, welche Ideologie sie von diesen Ländern verbreiten und welche finanziellen Abhängig­keiten bestehen.

Unsere Politiker sehen bis heute, obwohl vom Verfassungsschutz darauf aufmerksam gemacht, diesem verbrecherischen Treiben tatenlos zu.

Und jetzt wo täglich die hässliche Fratze des Islam per TV ins Haus gebracht wird, fragen sich Menschen die das Morden, Verbrennen, Vergewaltigen, Köpfen und Kreuzigen durch die Muslime an ihren Mitmenschen nicht verstehen, woher dieser Hass kommt.

Die Antwort steht im Koran!

  1. Sure, 5, 7: Wenn ihr im Kriege mit den Ungläubigen zusammen trefft, dann schlagt ihnen die Köpfe ab. Die jedoch welche für Allahs Religion kämpfen (und sterben) deren Werke werden nicht verloren sein, sie werden in das Paradies geführt werden, welches er ihnen angekündigt hat.

47.Sure, 36: Seid nicht mild (schwach) gegen eure Feinde und ladet sie nicht zum Frieden ein: Ihr sollt siegen, denn Allah ist mit euch und er entzieht euch nicht den Lohn eures Tuns.

48, Sure 30: Ihr sollt das Volk bekämpfen, oder es bekenne sich zum Islam!

Kann nach diesem Kenntnisstand noch irgendjemand in Deutschland, ja ganz Europa daran glauben, das sich das Problem Islam von selber auflöst?

Der Traum von der weltweiten islamischen Eroberung ist  eine theologische Herausforderung die seit 1400 Jahre eine islam-ische Blutspur auf ihrem Expansionskurs hinterlässt.

Wie genau ging die Veränderung zum Islam vonstatten und was dürfen wir von der Religion des Friedens erwarten?

Die mit dem Schwert eroberten Länder waren (ursprünglich) christlich, buddhistisch oder hinduistisch.

Es ist also ganz eindeutig: Früher wie auch Heute, war und ist der Islam von Anfang an eine massive Bedrohung für die Welt.

Der Islam hat sich ausgehend von der arabischen Halbinsel, in fast 60 Ländern durch Krieg, Genozid, Sklaverei und Zwangsislamisierung verbreitet, von Spanien, Indien, Pakistan, Bangladesh, bis Indonesien von Mali bis Usbekistan und geht im selben Augenblick in dem wir diese Zeilen lesen, weltweit weiter.

Heute kann man sehen wie der Islam jede einzelne Nation, in welche er eingefallen ist mit seine Ideologie in ein rein islamisches Land transformiert hat und welche Konsequenzen das für die Bevölkerung hat.

Im 21. Jahrhundert sind die Methoden bestens angepasst.

IS will die Regierungen im Irak, Syrien, Libanon und Jordanien stürzen und einen islamischen Staat mit seiner „Wortgetreuen“ Auslegung des islamischen Rechts errichten.“ Mord, Gemetzel und Zerstörungswut sind die Richtlinien.

Ebenso in Afrika und anderen Ländern wird diese Kopf ab- Methode angewendet und die satte Bevölkerung in den westlichen Staaten hat außer, über diese Ungerechtigkeit zu lamentieren die den armen und bedauernswerten Menschen geschieht, nichts anderes übrig!!!!

Die Methode in den westlichen Ländern ist viel divisibler.

Wir werden unterlaufen, indem Muslime, Kinder am laufenden Band produzieren und unseren Sozialstaat mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln aussaugen und eine Forderung nach der anderen stellen.

Außerdem und das ist durch die voll ausgelasteten Gefängnissen belegt, kommen sie hier in Massen nach Deutschland, arbeiten nicht, Morden, Vergewaltigen und üben Gewalt in allen Bereichen aus. Die Opfer meistens Deutsche.

Diese Menschen, die mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude, die eine Bereicherung für uns alle darstellen laut einiger Politiker, plündern uns aus und sind eine explosive Gefahr für alle fleißig und hart arbeitenden Menschen.

Wie es scheint  funktioniert unser Rechtssystem nur noch, wenn es um Bagatelldelikte von Normalbürgern geht:

Seien es Bußgelder für Falschparken oder, Verwarnungen für nicht angeleinte Hunde, jedoch bei abgewiesenen Asylanten die erneut wegen Körperverletzungen, Diebstähle und Betrügereien auffallen, viele Freisprüche und zu milde Strafen verhängen und  die Tatverdächtigen fast mit Garantie wieder auf freien Fuß setzen.

VON AUSWEISUNG GANZ ZU SCHWEIGEN!!!!!!

Das bedrückende Empfinden, unserem Rechtssystem ausgeliefert zu sein, angesichts dieser Entwicklung ist verheerend bei vielen Bürgern.

Und solange in Deutschland, Sozialromantiker und Beschwich-tiger mit ihrer übertriebenen Toleranz, trotz Kenntnis von Unterdrückung, Abschottung und Ausbeutung, der Zwangsehe bis hin zu “Ehrenmorden” die nicht mehr schleichende, sondern schon galoppierende Islamisierung in der Bevölkerung als rechtsradikales Geschwätz abtun und nicht als Realität ernst nehmen, wird sich nichts ändern.

Deshalb gibt es nur einen Weg: Deutschlands Gutmenschen vom Dienst, Pauschal-Umarmer und Beschwichtigungsaposteln müssen die multikulturelle Idylle (unangepasste Integration) in ihrer eigenen Umgebung erleben, das heißt als Nachbarn, hier werden sie erleben, dass durch sozialtherapeutische Maßnahmen und gutes Zureden nichts, aber auch gar nichts passiert.

Sie werden am eigenen Leib erfahren, das muslimische, islamische Sitten, Gebräuche und Traditionen, nicht mit Demokratie, Menschenrechten, Meinungsfreiheit, Gleichstellung der Geschlechter und Pluralismus vereinbar sind.

Und wie es scheint hat unsere Polizei bereits kapituliert. Es gibt Einwandererviertel, die von Muslimen regiert werden und in denen eine islamische Paralleljustiz in der Tradition der Scharia entstanden und praktiziert wird.

Und was machen unsere hochbezahlten Politiker die dem Wohl der Bevölkerung verpflichtet sind?

Sie befeuern noch diese offene Übernahmestrategie, indem Schwimmbäder für die 95% Mehrheitsbevölkerung geschlossen werden, damit Muslime in voller Montur baden können.

Lehrern und vor allem Lehrerinnen wird jeglicher Respekt versagt,

An vielen Schulen werden Mitschüler drangsaliert, nur weil sie Deutsche sind, Mädchen werden bedrängt wenn sie  ihr Haar nicht mit einem Tuch verhüllen.

Weitere bekannte Konfliktfelder sind: von muslimischen Eltern wird die Teilnahme von Mädchen an Klassenreisen, Sport- und Schwimmunterricht verboten, an der  Sexualkunde darf nicht teilgenommen werden, Kleidungsvorschriften , Speisetabus, bis hin zu massiven Einschüchterung und Forderungen, etwa nach Gebetsräumen.

Nur wenige Schulleiter und Lehrer sprechen offen darüber. Sie haben sich anstecken lassen von der Furcht, als „Rassist“ oder „islamophob“ denunziert zu werden, die Angst um den Ruf der Schule – und die Angst vor der Gewalt der jungen Akteure beherrscht sie.

Und wenn es nicht nach ihren Vorstellungen läuft, dann jammern Sie, fordern und sind chronisch beleidigt oder empört und wenn man ihnen dann ihre Wünsche nicht erfüllt, werden sie wütend, drohen und schlagen, wie täglich auf unseren Straßen zu beobachten.

Laut Polizeiberichten gehen ein Großteil dieser Kulturbereicherer kriminellen Geschäften nach:

Ein ganzer Katalog von Drogen, Erpressung, Waffenhandel, Zuhälterei und Schutzgeld. Immer wieder muss die Polizei ausrücken, um Gewaltorgien zu stoppen, in die oft einheimische unbeteiligte Deutsche verwickelt werden.

Eine sehr lesenswerte umfassende Auflistung wie Muslime sich aufführen wenn etwas nicht nach ihren Vorstellung läuft, steht  auf: http://www.zukunftskinder.org/?page_id=13046

(Hiermit ein großes Dankeschön für die viele Arbeit)!

Und was tut unsere „Staatsmacht“ dagegen, das auf unseren Straßen, auf dem Schulhof oder sonst irgendwo, muslimisch hirngewaschene Menschen jeglichen Alters unseren Rechtsstaat  sabotieren und dazu jährlich einige Tausend in Deutschland lebende Bürger verletzt oder gar getötet werden?

“In vielen Moscheen wird von Imamen die die Deutungs­hoheit über den Islam besitzen, ein Islam propagiert, der mit Angst operiert, mit blindem Gehorsam und Straf­androhung bzw. Bestrafung, wenn die Gläubigen nicht folgen“.

 

Wir brauchen in Deutschland und Europa keine Religion des Grauens, der Unterdrückung und des Terrors!

Eine besonders perfide Methode von Muslimen ist die Aussage:

Wir Muslime bekämpfen den Westen nur deshalb, weil wir die unterdrückten Völker befreien müssen, weil sie mit Gewalt vom Islam abgehalten werden.

Das Ziel der Befreiung der Völker durch den ISalm, ist eine neue Einteilung auf der Erde. Bei der Einteilung der Erde, handelt es sich um Darul-Islam (Land des Islam wo nur diese das Sagen haben) und Darul-Harb (wörtl. Kriegsland, wo wir die Ungläubigen leben)

Wie lange braucht es noch, bis die freiheitlichen und demokratischen Kräfte Europas aufwachen und den Spuk beenden?

Also was können wir tun?

Als erstes daran denken, Mohammed war ein gnadenloser Heerführer, kein waffenloser Prediger in der Wüste.

Zweitens, nicht zu glauben, nur weil sich  zur Zeit die überwältigende Mehrheit der Muslime in Deutschland friedlich verhält, das wir in Sicherheit leben.

Ganz im Gegenteil: In der Masse der noch harmlosen und nicht aufgehetzten Glaubensbrüder gelingt es den Fanatikern, sich perfekt zu verstecken.

Immer vor Augen haben, was der Islam in Wirklichkeit will:

Er will den autoritären Gottesstaat, also das Gegenteil von Demokratie, und verfolgt das Ziel der Weltherrschaft.

Der uns täglich von muslimischen Nachbarn vorgelebte Friede Allahs ist eine Täuschung. Der Friede Allahs kehrt erst ein, wenn alle Völker dem Unglauben abgeschworen haben. Und die Bekehrung geschieht mit Gewalt, das Krummschwert ziert bis heute die saudi-arabische Flagge.

Wir müssen uns von der Toleranz verabschieden, desto schneller, desto besser, denn Toleranz ist ein schöner Traum, der für uns zum Albtraum  wird.

Wir müssen uns lösen aus unserer eigenen Political Correctness. Nicht erst warten bis durch einen Anschlag in Deutschland  bei den Freunden, Bekannten oder Verwandten die Abneigung gegen den Islam in Deutschland erwacht, sondern vorher, jetzt Heute, jeden Tag informieren und Quellen benennen.

Klar Stellung beziehen wenn Hohlbrabbler und Gutmenschen lauthals verkünden: nun ja  der Islam ist vielleicht rückständig, in manchen Dingen intolerant, und frauenfeindlich, ebenso wie das bei uns früher ja auch der Fall war, aber er bereichere die Kultur!

Das besonders Schlimme daran ist: bereits 2005 wies der Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt auf diese Problematik hin und verlangte einen radikalen Kurswechsel in der Zuwanderung.

„Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden“, sagte er in dem Interview.

Als Mittel gegen die Überalterung komme Zuwanderung nicht in Frage. „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens und aus Schwarzafrika löst keine Probleme, sondern schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.

Es sei „gefährlich“, wenn eine Mischung mit fremden Kulturen oder Zivilisationen stattfindet, weil das Konzept des Multikulturalismus „inkompatibel mit einer demokratischen Gesellschaft“ sei.

Und heute im Jahr 2015 können wir nur sagen: wie Recht er hatte.

Und stellen wir uns doch einmal die Frage: wie kommt es, dass wir mit Spaniern, Italienern, Engländern, Franzosen, Dänen, Schweden und vielen andern Nationen keine Probleme haben, sondern fast immer nur mit Menschen die sich auf den Islam berufen?

Sollte der Gegenüber anderer Meinung sein, hilft eine Hinweis, dass jeden Tag im TV weltweit ein Gemetzel stattfindet, mit nur einem Ziel: Wort für Wort genau das zu erfüllen, was im Koran steht, im Namen Mohammed  alle Anders­denkenden rigoros zu verfolgen, barbarisch zu tötet, und vor religiösen und ethnischen “Säuberungen” und Völker­mord nicht zurück ­zu schrecken.

Menschen, die nicht ihrer barbarischen Ideologie folgen, sind vogel­frei, werden geköpft, gekreuzigt, gehängt, gesteinigt, erschossen oder auf andere scheußliche Art getötet. Und wenn der Islam gesiegt und die Macht übernommen hat, gelten dort die Menschen­rechte nicht mehr.

Und deshalb immer im Argumentationsgepäck behalten: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme, die Gläubigen unsere Soldaten“.

Und die muslimische Munition, sind die gebärfreudigen Frauen.

Nicht nur Erdogan, sondern auch der vorherige ehemalige Ministerpräsident der Türkei Necmettin Erbakan teilte seine wahren Absichten zu der invasionsartigen Massenimmigration Europas mit Muslimen mit:

„Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan. Wir werden ganz sicher an die Macht kommen, ob dies jedoch mit Blutvergießen oder ohne geschieht, ist eine offene Frage“.

Ob es dem Otto Normalverbraucher gefällt oder nicht: dieser muslimische Terror wird argumentativ aus dem Koran abge­leitet.

Sure, 76, 5, 32: Wahrlich für die Ungläubigen haben wir bereitet: Ketten,  Halsschlingen und das Höllenfeuer.

Na, wenn das so ist, dann träumen wir einmal lieber weiter.

SO DENKT LEIDER DIE MEHRZAHL UNSER MITBÜRGER!

NOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOCH!

Aber Gott sei Dank gibt es ja noch Patrioten in Deutschland!!!

Die Islamistische Hölle hat ihren Schlund geöffnet!

Nicht irgendwo in Ägypten, Irak oder oder, nein vor unserer Haustüre, in dem Land wo deutsche Bürger Urlaub machen.

Und wieder ging mit großem Getöse eine politische Bombe hoch, und was tut unsere Mehrheitsgesellschaft (Duckmäuser, SchlafMichel und in Ruhegelassen werdende)  NICHTS!

Erdoğan hat seinen Anhängern versprochen, dass er das türkische Kalifat wieder zu neuem Leben erwecken und es zu einer neuen Großmacht aufbauen will!

Wenn seine Partei, die AKP die Wahlen am 6.Juni gewinnt. will dieser größenwahnsinnige türkische Präsident  Spanien und Jerusalem zurückerobern, weil diese Länder den Muslimen und nicht den Spaniern und Juden gehören.

Erdogan sagte, dass er sich wie die Reinkarnation von Tariq Ziad Bin, dem Eroberer von Spanien, und von Saladin fühle, zwei muslimische Eroberer, die gegen die Christenheit kämpften und Kultur zu den christlichen Barbaren brachten und das goldene Zeitalter einläuteten dem Eroberer von Jerusalem.

So wie Jerusalem nicht dauerhaft von den Christen verteidigt werden konnte, so wird es in  der jetzigen Zeit auch den Juden ergehen!

Im Juli 1187, besiegte Sultan Saladin die Kreuzfahrer und eroberte Jerusalem zurück. Seither gilt er in der muslimischen Welt als Held und Freiheitskämpfer.

Auch Ministerpräsident Ahmed Davutoglu erklärte vor wenigen Tagen, dass Jerusalem den Muslimen gehöre und die Juden es gestohlen hätten.

Er erklärte: “Jerusalem ist unsere Heimat und wir sind alle von Jerusalem”, und er sagte auch, dass jeder der dies nicht ebenso sehe, kein Muslim sei.

Hallo, dieser Satz kommt uns doch sehr bekannt vor- denn auch die Mörder und Vergewaltiger von IS, Boko Haram etc. sagen ja klar und deutlich: WIR, die den Koran unverfälscht und wie von Allah vorgegeben, Wort für Wort erfüllen, wir sind die wahren Muslime und jeder der dies nicht ebenso sieht ist ein Ungläubiger!

Die Angst vor dem Islam wächst.

Für jeden Menschen der mit offen Augen und Ohren durch die Welt geht ist zu erkennen, dass der Islam ein globales Problem ist.

Unsere Politiker haben sich ohne wenn und aber der geäußerten Kritik von der Bevölkerung am Islam aktiv zu beteiligen, statt Political Correctness wie ein Mantra vor sich her zu tragen.

Jedermann muss doch bei nüchterner Betrachtung der Ereignisse begreifen, dass wir es mit einem globalen Krieg zu tun haben, der seine menschenverachtenden Taten aus dem Koran schöpft.

Es wird deshalb für alle Nichtmoslems zur Pflicht, für sich selbst, und ihre Nachkommen Widerstand gegen den global terroristisch auftretenden Islam zu leisten.

Nach dem verbrecherischen Abschlachten in Frankreich gab es  die „Je suis Charlie„ Kampagne  gegen den Islamismus.

Leider, wie man sieht, nur ein kurzes Aufflackern von Betroffenheit,  ohne Nachhaltigkeit.

 Wann endlich begreifen nicht nur der angeblich unmündige Bürger, sondern ebenso auch unsere Politiker, dass der Islam eine Politreligion mit öffentlich verfasstem Weltherrschafts-anspruch ein Feind der Demokratie ist!

Salafisten und Jihadisten grenzen sich von traditionellen islamischen Organisationen ab, sind aber dennoch auf die Akzeptanz oder zumindest die stillschweigende Duldung konservativer Muslime angewiesen und diese zeigen Weltweit in großen Teilen Verständnis.

(wie ist es sonst zu erklären, dass Bilder mit in die Hände klatschenden Muslimen um die Welt gehen, wenn „Ungläubige öffentlich verbrannt, enthauptet erschossen oder erschlagen werden).

Hatten wir in Deutschland bisher nur Glück, oder gibt es eine stille Anweisung von hochrangigen Muslimen unter dem Motto: solange die deutschen Politiker uns in den Ar…. kriechen und die Medien auf allen Kanälen dem deutschen Michel klarmachen, dass unsere Propaganda der Islam ist Friede bedeutet und deshalb zu Deutschland gehört, so lange lassen wir alles im Dauerschlaf).

Gerade in Deutschland werden jedoch bei einem islamischen Anschlag alle bis dahin unterschwelligen Ängste massiv an die Oberfläche kommen.

Muss es erst soweit kommen, bis die Mehrzahl unserer Spaß und Freizeitverwöhnten Bürger wach werden?

Und was machen die, welche genau wissen müssen was der Islam in Wirklichkeit bedeutet, also unsere Politiker, mit dieser Bedrohungsangst?

Wer Integrationsprobleme anspricht, wird als Rechtradikaler in die Ecke gestellt und mit einem Maulkorb versehen, so dass die von der Bevölkerung empfundene islamische Gefahr an die Stammtische verschoben wurde.

Es rumort gewaltig in Deutschland!

Durch die fast täglich in Funk und Presse bekannt werdenden Übergriffe, von meist muslimischen Flüchtlingen auf die deutsche Bevölkerung, sowie Massenschlägereien zwischen verfeindeten arabischen oder türkischen Clans, und langsam bekannt und an die Oberfläche gekommenen massenhaften Vergewaltigungen deutscher Mädchen und Frauen, sowie einige tausend gemeßerte, erschossene oder Kopftodgetretene deutsche Söhne und Väter, wird so langsam auch dem gutwilligsten Deutschen klar:

Der Islam ist mit unserem Demokratieverständnis nicht vereinbar.

Obwohl die Mehrzahl der entkirchlichten Deutschen sagen, wenn es um das Zusammenleben mit dem Isalm geht: das Christentum ist das Fundament unserer Kultur.

Bei manchen Gelegenheiten geht man auch mal hin. Etwa  zu Weihnachten oder wenn die Kinder getauft werden, weil man möchte, dass sie im christlichen Geist erzogen werden. Aber sonst bleiben die Leute auf Distanz und denken mehr an das GG als an die 10 Gebote.

Für jeden deutlich sichtbar sind die Anfänge der Diskriminierung von Christen längst in Europa, in jenen Gegenden, Stadtvierteln und Orten, wo Muslime schon heute die Mehrheit stellen.

Besorgt registrieren Beobachter die Zunahme von No-Go-Areas für Christen und Juden mitten in europäischen Staatsgebieten, in England, Norwegen oder in den Niederlanden und natürlich bei uns in Deutschland.

Christlich-abenländische Symbole, Lehrplan-Inhalte, Traditionen werden aus Furcht vor der bekannten Überreaktion muslimischer Mitbürger aus europäischen Schulen und Bildungseinrichtungen verbannt. Die „Entchristlichung“ Europas nimmt ihren Fortgang.

Unsere europäischen Nachbarn sagen offen, der Islam ist rückständig, intolerant, frauenfeindlich und gewaltbereit.

 Nur etwa 20 bis 30 Prozent unserer Nachbarn halten ihn für solidarisch, friedfertig und tolerant.

In Deutschland haben jedoch nur maximal zehn Prozent eine positive Meinung vom Islam und trotzdem fahren unsere Politiker einen Kuschelkurs und behaupten entgegen allen Empfindungen des eigenen Volkes: Der Islam gehört zu Deutschland!

Unverständlich ist, dass trotz Bekanntseins der vom deutschen Volk nicht länger hinzunehmenden Situation von Gewalt diese schizophrene Haltung der Politiker die Durchsetzungsfähigkeit des Rechtsstaates blockiert.

Integrationsunwillige straffällig auffällige Menschen, Sozialbetrüger, Mehrfachtäter bis hin zu Totschlägern und Mördern müssen umgehend zur Ausweisung gebracht werden. Wenn notwendig mit Gewalt!

 Fürchten wir uns zu Recht vor dem Islam?

JA, Ja ,JA.

Der Beweis liegt in der Vergangenheit.

Im Nazi-Deutschland waren nur wenige Menschen wirkliche Nazis, bekannt jedoch ist, „das sich die große Masse zurücklehnte und die Nazis gewähren ließen“.

Wenn wir nun den Prozentsatz der Muslime annehmen, die sich mit den Zielen von Al Qaida oder der ISIS, der Hamas oder Boko Haram u.a., so hoch oder gering ansetzen  wie es der Prozentsatz der Deutschen war, die – obwohl „nur wenige“ Nazis waren – die sich mit den Zielen Hitlers identifizierten, dann ergibt sich spätestens jetzt im Jahr 2015 ein riesiges Problem.

Als erstes müssten wir sofort den Zuzug von Muslimen nach Deutschland stoppen. (für dieses Jahr wurden einmal locker 450.000 neue muslimische Flüchtlinge angenommen).

Meinungsmacher in TV und Prinzmedien belehren uns fast täglich, dass der Islam eine Religion des Friedens sei und die Mehrheit der Muslime in Deutschland in Frieden mit uns leben wolle.

Dass sich die überwältigende Mehrheit der Muslime zur Zeit tatsächlich in Deutschland friedlich verhält, ist also absolut keine Sicherheit.

 Ganz im Gegenteil: In der Masse der für uns so harmlos erscheinenden muslimischen Nachbarn oder Arbeitskollegen die ständig Koranverse zitieren in denen wir ,die Ungläubige verteufelt werden, die Millionenfach täglich 5x beten und oder die Moscheen besuchen und die todbringenden Suren in den Kopf gehauen bekommen, gelingt es den „wahren Muslimen“, sich perfekt zu verstecken.

 Die islamische Gefahr erwächst aus der politischen Religiosität des Islam.

Das beste Beispiel liefert für jeden sichtbar der größenwahnsinnige türkische  Präsident Erdoğan, der zur Überparteilichkeit verpflichtet ist und laut Verfassung keinen Wahlkampf machen darf für seine Partei AKP.

Weil Erdoğan sich aber mehr für seine Macht interessiert als für Gesetze, tourt er natürlich trotzdem durch die Türkei und auch durch unser Vaterland und wird von Millionen in Deutschland lebenden Türken bejubelt.

Er will den autoritären Gottesstaat, also das Gegenteil von Demokratie, und verfolgt das Ziel der Weltherrschaft.

 Sein Credo: der Friede Allahs kehrt ein, wenn alle Völker dem Unglauben abgeschworen haben.

Und die Bekehrung geschieht massiv nicht nur durch IS, Boko Haram u.v.a. irgendwo auf der Welt, sondern auch bei uns, mit vielen Babys und täglicher Gewalt an der Deutschen Bevölkerung.

Das absolut Verwerfliche daran ist, dass die Mehrzahl von TV, Zeitungen und Politikern dieses Aushöhlen unserer Werte als normal darstellen.

Ahmet Davutoğlu ist der Ministerpräsident und eigentlich der mächtigste Mann im Land, aber die meisten sehen ihn nur als Handlanger Erdoğans.

Wie Davutoğlu und Erdoğan die Zukunft der Türkei sehen, brüllten sie auf einer Feier zur Erober-ung Konstantinopels.

Am 29. Mai 1453 nahm Sultan Mehmed II. mit seinen osmanischen Reiter  die Stadt Konstantinopel ein.

Diese Ziel vor Augen rief Ahmet Davutoğlu auf der Siegesfeier:

„Sie haben damals gesagt, Mehmed II. könne Konstantinopel niemals erobern, aber er hat es geschafft. Heute sagen sie, die Türkei könne niemals eine Weltmacht sein. Wir werden ihnen unsere Geschichte schon noch beibringen, seid ihr dabei?“

Die Menge jubelt. „Wir wollen unsere Flagge (und damit den Islam und die Scharia) überallhin auf der ganzen Welt bringen, seid ihr dabei?“

Ja!, rufen Zehntausende im Chor. Dann der direkte Angriff auf die politischen Gegner:

„Sie stellen uns Fallen, um uns am 7. Juni zu stürzen, werden wir das zulassen?

Wir sind unterwegs zu neuen Eroberungen, wir werden uns von denen niemals aufhalten lassen!

Ebenfalls dürfen wir in Deutschland, ja in der ganzen westlichen Welt nicht vergessen, dass Necmettin Erbakan (Ehemaliger Ministerpräsident der Türkei) schon im April 2001 sagte:

Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan.

Deshalb stellt sich jetzt für jeden Bürger in Deutschland nur noch eine Frage:  

Sind wir bereit zu kämpfen, oder wollen wir uns Barbaren und Menschenschlächtern unterwerfen und damit der Zersetzung unsere Zivilisation, Ordnung, Freiheit, Kultur und Frieden, in gebückter Haltung zusehen?